Wissenswertes über die KARLMÖLLERSTIFTUNG

Die Gründung der Stiftung

Die Idee zur Gründung einer Stiftung zur Mobilisierung des Erfinder- und Forschungspotenzials im Handwerk geht zurück auf Karl Möller (1919 -1993). Karl Möller, geboren als Sohn eines Zimmermanns, erlernte ebenfalls dieses Handwerk und leitete ab 1950 den seit 1813 bestehenden Familienbetrieb. Zeitgleich engagierte sich Karl Möller politisch und gehörte von 1955 bis 1978 als Abgeordneter dem Niedersächsischen Landtag an und war von 1965 bis 1970 Wirtschaftsminister in Niedersachsen.

Mit dem Anspruch, Wissenschaft und Forschung, Berufsbildung, Umweltschutz, Kunst und Kultur im Handwerk in Niedersachsen zu fördern, wurde die Stiftung auf Betreiben Karl Möllers durch die Mitgliederversammlung des Gesamtverbandes Handwerk
Niedersachsen e.V. jetzt Unternehmensverbände Handwerk Niedersachsen e.V. am 27. August 1981 ins Leben gerufen. 1983 wurde erstmalig der "Innovationspreis des Niedersächsischen Handwerks“ verliehen. Seit dieser Zeit konnten bereits 72 Preisträger der Öffentlichkeit anschaulich dokumentieren, dass das niedersächsische Handwerk ideenreich, kreativ und vor allem innovativ ist.

Ziel der Stiftung

Durch die alle drei Jahre stattfindende Ausschreibung und die in einer Festveranstaltung erfolgende Verleihung des „Innovationspreises des Niedersächsischen Handwerks“ verfolgt die Karl-Möller-Stiftung zwei Ziele: Zum einen sollen die handwerklichen Erfinder- und Forschungsreserven erschlossen und gefördert werden. Zum anderen soll der Öffentlichkeit anhand der ausgezeichneten Ideen das innovative Potenzial der verschiedenen Handwerksbereiche verdeutlicht werden.

Aufbau der Stiftung

Vorstand und Kuratorium der rechtsfähigen Stiftung des privaten Rechts sind mit Persönlichkeiten aus dem Bereich der Handwerksorganisation besetzt. Der jeweilige Ministerpräsident des Landes Niedersachsen übernimmt die Schirmherrschaft für die Stiftung.

Wissenswertes

Wissenswertes über die Karl-Möller-Stiftung

Copyright 2015 KARLMÖLLERSTIFTUNG c/o Unternehmensverbände Handwerk Niedersachsen e.V.
30625 Hannover | Heidering 29 | Tel: 0511/2609249-0 | Fax:0511/2609249-20